Menu
Europa / Island / Reiseziele

Island von Reykjavik aus erkunden: Die 4 besten Tagesausflüge ab Reykjavik

Island: das Tränental, Sigöldugljúfur

Fürs erste Kennenlernen der faszinierenden Insel im Nordatlantik muss es nicht gleich die große Rundreise sein. Du kannst Island von Reykjavik aus erkunden – mit dem Mietwagen oder organisiert – und in wenigen Tagen einige der faszinierendsten Plätze Islands kennenlernen. Hier stellen ich dir die 4 besten Tagesausflüge ab Reykjavik vor. Die perfekte Ergänzung sind meine Reisetipps für Reykjavik. Wenn du doch lieber eine Rundreise machst, findest du Inspiration in meinem Blogpost Roadtrip Island auf der Ringstraße.


Tour 1: Golden Circle – der Klassiker 

„Goldener Ring“ nennt sich die wohl bekannteste Tagestour ab Reykjavik, die zu drei Top-Sehenswürdigkeiten führt, die sich kaum ein Island-Besucher entgehen lässt.

Wenn du von Reykjavik aus den Goldenen Ring bequem und preisgünstig auf einer Tour erkunden willst, empfehle ich dir diese preisgünstige Tour der renommierten Buchungsplattform Get your Guide mit Abholung an ausgewählten Hotels und diversen Bushaltestellen in Reykjavik. Hier kannst du die Tour Goldener Ring anschauen und bei Gefallen anschließend buchen *. Attraktiv ist auch die Tour Goldener Ring mit Blauer Lagune*.

*Affiliatewerbung: Links zu Partnerprogrammen. Wenn du etwas über diese Links buchst, erhalte ich eine kleine Provision, die mir hilft, die Kosten für den Blog zu finanzieren. Für dich bleibt der Preis unverändert.

Ein kultureller und landschaftlicher Höhepunkt gleichermaßen ist ThingvellirUNESCO-Welterbe, Nationalpark, Kultur- und Natur-Hotspot. Für die Isländer außerdem Nationaldenkmal, denn hier versammelte sich im Jahr 930 das älteste Parlament der nachantiken Welt – das Althing. Und hier entstand Island als Nation. Ein Ort, der auch heute – sogar mit Menschenmassen in der Hochsaison – noch eine besondere Aura verströmt.

Thingvellir ist aber auch ein Naturphänomen. Der mittelatlantische Rücken verläuft nämlich direkt durch den Nationalpark und Amerikanische und Eurasische Kontinentalplatte driften hier auseinander. An der Kante der Amerikanischen Platte spazierst du bei deinem Besuch direkt vorbei. Beim Blick über den Thingvellir-See (Þingvallavatn) kannst du die Kante der Eurasischen Platte erahnen. Der Graben dazwischen wächst von Jahr zu Jahr um etwa zwei Zentimeter. Faszinierend! Ein Erlebnis fürs Leben: Schnorcheln in der Silfra-Spalte* zwischen zwei Kontinenten.

Roadtrip auf der Ringstraße: Thingvellir
Tagesausflüge ab Reykjavik: Thingvellir
Roadtrip auf der Ringstraße: Thingvellir
Tagesausflüge ab Reykjavik: Thingvellir und die Kante der Amerikanischen Platte

Nächste Station des Ausflugs ist Gullfoss („Goldener Wasserfall“), einer der mächtigsten Wasserfälle des Landes. Der Fluss Hvíta, der vom Gletscher Langjökull gespeist wird, stürzt sich hier in zwei Kaskaden unter lautem Getöse 32 Meter in die Tiefe. Hier tummeln sich fast immer jede Menge Passagiere der Kreuzfahrtschiffe, die ein riesiges Besucherzentrum mit Shops und Restaurants versorgt. Der Weg zum Wasserfall ist eine Wanderautobahn. Beeindruckend ist der Gulfoss trotzdem.

island myvatn pseudokrater 5 |
Tagesausflüge ab Reykjavik: Gullfoss, der goldene Wasserfall

Vor der Rückkehr nach Reykjavik geht es ins Geothermalgebiet Haukadalur, das Tal der Geysire. Der „Große Geysir“ gab einst allen Springquellen weltweit seinen Namen, hat aber seine Aktivität fast gänzlich eingestellt. Dafür schießt sein kleiner Bruder Strokkur alle 5 bis 10 Minuten eine 15 bis 20 Meter hohe Wasserfontäne in die Luft. 

Wie in einem Kochtopf brodelt das Wasser der Quelle, Dampfwolken steigen auf, bis eine Wasserfontäne schließlich in die Höhe schießt. Das Spektakel verfolgen viele Besucher. Wenn du deine Geysir-Fotos im Kasten hast, kannst du das Gelände ringsum mit seinen heißen Quellen erkunden. Je weiter du dich vom Strokkur entfernst, desto ruhiger wird es.

7 Tage Roadtrip Island: Geysir Strokkur
Island von Reykjavik aus erkunden: Geysir Strokkur

Tour 2: Island im Miniaturformat: die Halbinsel Snaefellsness

Im isländischen Westen liegt die Halbinsel Snæfellsnes, die deutlich weniger überrannt ist als andere Regionen der Insel – aber nicht weniger sehenswert. Sie liegt ein bisschen abseits der viel befahrenen Ringstraße und ist doch von Reykjavik aus bequem zu erreichen. Der Beiname „Island im Miniaturformat“ kommt nicht von ungefähr, denn hier vereinen sich gleich mehrere charakteristische Landschaftsformen der Insel aus Feuer und Eis.

Tipp: Auf einer geführten Tagestour zur Halbinsel Snæfellsnes* verpasst du garantiert keines der Highlights zwischen Kirkjufell und Djúpalónssandur.

Ein Top-Fotospot ist der kegelförmige Kirkjufell („Kirchberg“) bei Grundarfjörður, der als schönster und fotogenster Berg des Landes gilt. Zusammen mit dem Kirkjufellsfoss-Wasserfall davor definitiv ein Hingucker. Der Kirkjufell war als „Pfeilspitzen-Berg“ Filmlocation für die sechste und siebte Staffel der Serie „Game of Thrones“. Also auch ein Pilgerort für Serienfans.

Tagesausflüge ab Reykjavik: Kirkjufjell auf der Halbinsel Snaefellsness
Tagesausflüge ab Reykjavik: Kirkjufjell auf der Halbinsel Snaefellsness

Der schwarzen Strand Djúpalónssandur am Fuße des mächtigen Vulkans Snæfellsjökull ist nicht weniger eindrucksvoll als der überlaufene Reynisfjara an der Südküste, aber deutlich weniger besucht. Natürlich ist er bei einem Vulkanausbruch entstanden, als Lava bis fast zum Meer floss. Schon der Weg zum Strand ist ein Ereignis, denn er windet sich durch bizarr geformte Lavafelsen. Am Strand selbst findest du lauter glattgeschliffene schwarze Kiesel, die man auch „Perlen von Djúpalón“ nennt.


Ein weiteres Highlight von Snaefellsness ist der Fischerort Arnarstapi, wo Wind und Wellen eine wild zerklüftete Steilküste mit kuriosen Felsformationen schufen: Türme, Höhlen, Brücken, Säule. Berühmt ist zum Beispiel der Gatklettur, der „Lochfelsen“ mit seinem großen Torbogen. Aber auch Vogelfans kommen auf ihre Kosten, denn an der Küste nisten Küstenseeschwalben, Basstölpel und zahlreiche andere Wasser- und Watvögel. Sogar der seltene Seeadler lässt sich ab und zu blicken. Robben leben am Strand von Ytri-Tunga.

Island von Reykjavik aus entdecken: der Fischerort Anastapi mit seiner zerklüfteten Küste
Island von Reykjavik aus entdecken: der Fischerort Anastapi mit seiner zerklüfteten Küste
sland von Reykjavik aus entdecken: der Fischerort Anastapi mit seiner zerklüfteten Küste
Island von Reykjavik aus entdecken: der Fischerort Anastapi mit seiner zerklüfteten Küste

Die schwarze Kirche von Búðir inmitten der Einsamkeit ist ein weiterer beliebter Fotospot. Sie stammt aus dem Jahr 1848 und steht als eine der ältesten Holzkirchen des Landes unter Denkmalschutz. Der Ort, längst verlassen, war einst ein wichtiger Handelsort. Immer noch einzigartig ist die Lage am Rande eines Lavafeldes an einer langen Bucht.

island ssnaefellsness 11 |
Tagesausflüge ab Reykjavik: die schwarze Kirche von Búðir, ein beliebter Fotospot

Am westlichen Zipfel der Halbinsel liegt der Snæfellsjökull-Nationalpark mit dem erloschenen Vulkan Snæfellsjökull, der der Halbinsel den Namen gab. Der mächtige Kegel mit Eiskuppe ragt an der Küste 1446 Meter auf und ist bei klarer Sicht sogar von Reykjavik aus zu erspähen. Snæfellsjökull schrieb aber auch Literaturgeschichte: In Jules Vernes Roman „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ steigen die Forscher durch seinen Krater ins Erdinnere ab. 

island ssnaefellsness 9 |
Tagesausflüge ab Reykjavik: der erloschene Vulkan Snæfellsjökull, der der Halbinsel den Namen gab

Tour 3: Die Magie des Hochlands in Landmannalaugar erleben

Das unbewohnte Landesinnere Islands ist noch wilder und eindrucksvoller als alles, was die Insel sonst zu bieten hat. Zwischen Aschewüsten, Lavafeldern, Vulkanen, Gletschern und Schluchten kannst du den Kräften der Natur tatsächlich beim Erschaffen der Insel zuschauen. Ein traumhaftes und relativ leicht zugängliches Stück Hochland ist die Landschaft Landmannalaugar („Die warmen Quellen der Leute von Land“) im Naturreservat Fjallabak. Höchst eindrucksvoll ist die Fahrt durch die Lavawüste, der Blick auf den aktiven Vulkan Hekla und oft auch die Begegnung mit Islandpferden.

Tipp: Es gibt eine Vielzahl geführter Touren nach Landmannalaugar* – mit Bus oder Super Jeep, mit längeren oder kürzeren Wanderungen. Bei Get Your Guide findest du eine tolle Auswahl.


Die Fotos der kunterbunten Rhyolith-Berge findest du in jedem Bildband, je nach Lichteinfall leuchten sie in anderen Farbtönen. Eine Landschaft, die erwandert werden will. Die kürzeste Route (2,5–3 Stunden) führt durch ein Hochtemperaturgebiet, in dem heiße Quellen, Fumarolen und Solfatare dampfen und zischen, und weiter durch Geröllwüsten und ein Lavafeld. Unterwegs immer wieder Ausblicke auf eine Landschaft, die nicht von dieser Welt scheint.

island laandmannalaugar 1 |
Island von Reykjavik aus entdecken: Wanderung durch die faszinierende Landschaft von Landmannalaugar

Lauter Wow-Momente in gerade einmal drei Stunden. Hier kannst du nachvollziehen, dass Island das erdgeschichtlich jüngste Land Europas ist – eine Insel im Entstehen.

island ausflug landmannalaugar wasserfall 60 |
Island von Reykjavik aus entdecken: die einzigartigen Rhyolith-Berge von Landmannalaugar

Der krönende Abschluss: die Hot Pools in den Sumpfwiesen, wo sich heiße Quellen und ein kühler Fluss mischen und ein Badeparadies schaffen, das nach der Wanderung perfekte Entspannung für müde Knochen garantiert. Im wohlig warmen Wasser unter freiem Himmel einfach dahinfloaten – eines der ganz besonderen Outdoor-Erlebnisse, die Island zum Trendziel machen.

island ausflug landmannalaugar wasserfall 37 |
Tagesausflüge ab Reykjavik: Hot Pools in Landmannalaugar

Auf dem Rückweg nach Reykjavik planen die meisten Anbieter von Ausflügen ein paar besondere Stopps ein. Mein Favorit: die Sigöldugljúfur-Schlucht, das Tal der Tränen, wo gleich mehrere Wasserfälle türkisgrün in den Canyon stürzen. Aber auch eine ganze Reihe anderer Wasserfälle beeindrucken.

Gut zu wissen für Selbstfahrer: Bei Touren ins Hochland, das von Hochlandpisten durchkreuzt wird, sind Allradfahrzeuge ein Muss. Ab Mitte Juni öffnen die Straßen, die im Winter und Frühjahr gesperrt sind, wieder. 

Island: das Tränental, Sigöldugljúfur
Tagesausflüge ab Reykjavik: das Tränental, Sigöldugljúfur

Tour 4: Wasserfälle, Lavastrände und Gletscherlagunen in Süd-Island

Eine lange Fahrt führt in den isländischen Süden, wo ein eisiger Höhepunkt wartet. Weil der Weg weit ist (380 Kilometer, 5 Stunden Fahrtzeit), solltest du für die Tour eine Übernachtung einplanen. Es geht auf der Ringstraße durch zwei Wüsten aus Lavasand und vorbei an zwei besonders fotogenen Wasserfällen: dem Seljalandsfoss, der zu einem Spaziergang hinter den Wassermassen einlädt, und dem Skógafoss, der als 25 Meter breiter Wasservorhang über 60 Meter in die Tiefe rauschen. Eine Urgewalt.

Tipp: Wenn du den Süden Islands von Reykjavik auf einer geführten Tour erkunden willst, findest du bei Get Your Guide garantiert das passende Angebot. Ganz nach Wunsch: eine Tagestour in den Süden Islands* (ohne Gletscherlagune) oder eine Tagestour zur Gletscherlagune Jökülsarlon*.

Roadtrip Island auf der Ringstraße: Skogafoss
Tagesausflüge ab Reykjavik: Skogafoss
island seljalandsfoss |
Tagesausflüge ab Reykjavik: Seljalandsfoss lädt zum Spaziergang hinter den Wassermassen ein

Der hübsche kleine Ort Vik y Myrdal eignet sich bestens als Übernachtungsort auf der zweitägigen Tour. In den Sommermonaten lohnt von dort ein Abstecher zum nahen Kap Dyrhólaey, wo auf den Klippen Papageitaucher nisten.

Roadtrip Island auf der Ringstraße: Papageitaucher am Kap Dyrhólaey
Tagesausflüge ab Reykjavik: Papageitaucher am Kap Dyrhólaey

Vom Kap blickst du auf den schwarzen Sandstrand Reynisfjara mit den charakteristischen Felsnadeln, die an versteinerte Trolle erinnern. Der Strand ist wegen seiner gefährlichen Brandung berühmt-berüchtigt und wird dennoch von Besuchern überschwemmt. Ich persönlich ziehe den Blick von oben vor.

Island: Reynisfjara
Tagesausflüge ab Reykjavik: der schwarze Strand – Reynisfjara

Höhepunkt des Ausflugs ist die Gletscherlagune Jökulsárlón am Südrand des Vatnajökull, des größten europäischen Gletschers. Vor einer Gletscherzunge treiben Eisberge in der Lagune – eine surreale Szenerie, in der auch schon James Bond in „Stirb an einem anderen Tag“ und „Im Angesicht des Todes“ unterwegs war.


Der vorgelagerte Strand wird seinem Namen – Diamond Beach – tatsächlich gerecht, weil Eisbrocken hier auf lavaschwarzem Sand wie Diamanten glitzern.

Roadtrip Island auf der Ringstraße: Diamond Beach
Tagesausflüge ab Reykjavik: Diamond Beach

Tipp: Wenn du mit dem Mietwagen unterwegs bist und Lust auf eine spektakuläre Zodiac-Fahrt zwischen Eisbergen hast, solltest du die kleinere Lagune Fjallsarlon ansteuern, wo sich der Rummel in Grenzen hält. Hier wie dort gilt zur Hauptsaison: Rechtzeitig reservieren.

Roadtrip Island auf der Ringstraße: Gletscherlagune Fjallsarlón
agesausflüge ab Reykjavik: Zodia-Fahrt auf der Gletscherlagune Fjallsarlón

Infokasten: Island von Reykjavik aus erkunden – die 4 besten Tagesausflüge ab Reykjavik

Anreise: Fähren nach Island legen in Dänemark ab, doch die lange Anreise lohnt nur bei längerem Aufenthalt. In der Regel schweben Reisende mit dem Flieger ein und landen auf dem einzigen internationalen Flughafen des Landes, der gar nicht in Reykjavik, sondern in Keflavik auf der Halbinsel Reykjanes liegt. Die Fahrt mit dem Flybus ins Stadtzentrum kostet 26 €.

Unterwegs in Island

Für Ausflüge ideal sind Mietwagen, allerdings ist zu beachten ist, dass du für Hochlandstraßen (F-Straßen) einen Wagen mit Allradantrieb brauchst. Im Winter sind Geländewagen die einzig sinnvolle Option, willst du nicht im Schnee liegen bleiben. Eine Alternative für alle, die nicht gern selbst am Steuer sitzen, sind Ausflugsfahrten mit Reisebussen, Minibussen oder (ins Hochland) Super Jeeps. Die öffentlichen Busse bedienen Routen oft nur einmal täglich und halten nicht an den touristischen Attraktionen. Deshalb keine sinnvolle Alternative.

Tipps für Autofahrer in Island

  • Islands Straßen sind oft geschottert und mit Schlaglöchern übersät. Das erfordert eine defensive Fahrweise. Auch sollte der Reifendruck geprüft werden, denn die Reifen sind nicht versichert.
  • Schafe auf der Straße Schafe überqueren immer wieder aus heiterem Himmel die Straßedeshalb sollte man immer ein Auge auf den Fahrbahnrand haben. Tierschäden sind nicht von der Versicherung abgesichert.
  • Starke Winde sind eine Gefahr für die Türen, nicht selten bringt eine Böe die Türbänder zum Reißen. Deshalb die Türen langsam öffnen, festhalten und sofort nach dem Aussteigen schließen. 
  • F-Straßen im Hochland: Auf F-Straßen lauern Felsen, die Schäden am Unterboden des Fahrzeugs verursachen können. Diese sind nie versichert. Überquerungen von Flüssen können zu erheblichen Wasserschäden führen. Auch diese sind durch keine Versicherung abgedeckt.
  • Zusatzversicherung: Zusätzlich zur Vollkasko ist eine Steinschlagversicherung ratsam.
Tagesausflüge ab Reykjavik: 4WheelDrive im Hochland
Tagesausflüge ab Reykjavik: unterwegs im Hochland

Die beste Reisezeit für Island

Hauptsaison ist von Mitte Juni bis Ende August, wenn es allerdings auch voll und teuer ist. Gute Reisezeiten im Sommerhalbjahr sind auch von Mitte Mai bis Mitte Juni sowie Anfang bis Mitte September, wenn es allerdings schnell winterlich werden kann. Die Hochlandstraßen sind bis Mitte Juni und meist ab Anfang September (witterungsabhängig) gesperrt. Reisen im Winter zu den Polarlichtern boomen seit ein paar Jahren. Allerdings solltest du berücksichtigen, dass du im Winterhalbjahr auch ein wintertaugliches Fahrzeug benötigst und wenige Stunden mit Tageslicht längere Ausflüge erschweren.

Unterkunft in Island

Hotels sind in Reykjavik sehr teuer. Wenn du Wert auf einen gewissen Standard legst, musst du tief in die Tasche greifen (DZ mindestens 250 €) – vor allem zur Hauptsaison und kurzfristig. Günstiger sind einfache Hotels und Gästehäuser (ab 130 €), die oft nur Gemeinschaftsbäder haben, oder Privatunterkünfte. Ein wichtiges Entscheidungskriterium ist die Lage. Wenn du viel in Reykjavik unterwegs bist, solltest du dir eine zentrumsnahe Unterkunft suchen. Wenn du für mehrere Tage ein Auto mietet, ist eine Unterkunft mit Stellplatz sinnvoll.

Reiseführer für Island

Island, Michael Müller Verlag 2024, € 29,90

*Affiliatewerbung: Links zu Partnerprogrammen. Wenn du etwas über diese Links buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis unverändert.

Das könnte dir auch gefallen

Noch keine Kommentare

    Kommentieren (deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner