Menu
Bayern / Münchner Voralpenland / Wanderungen

3 traumhafte Bergwanderungen rund um Garmisch-Partenkirchen – Jochberg, Wank, Höllentalklamm

Naturkino auf den Gipfel des Wank

Du suchst noch eine tolle Wanderung fürs Wochenende, die auch für Genusswanderer machbar ist? Hier sind drei wunderbare Bergwanderungen rund um Garmisch-Partenkirchen – zwischen Bayerischen Voralpen und Wettersteingebirge. Es geht auf den Wank und auf den Jochberg – zwei Aussichtsberge, die ganz großes Naturkino bieten. Die dritte Tour führt zwar nicht zu einem Gipfelkreuz, aber durch ein Naturwunder – die Höllentalklamm bei Grainau.

Wandern für jeden Geschmack und jedes Fitnesslevel in Garmisch und Umgebung

Wandern liegt mehr denn je im Trend. Kein Wunder: Wo und wie auch immer du unterwegs bist – beim Wandern tust du etwas für deine Fitness und kannst den Alltag hinter dir lassen. 

Wanderpfad auf der Wanderung über die Esterbergalm auf den Wank
Wanderpfad auf der Wanderung über die Esterbergalm auf den Wank

Eine der schönsten Wanderregionen in den Bayerischen Alpen liegt rund um Garmisch-Partenkirchen. Die Kulisse von Karwendel- und Wettersteingebirge lockt Bergfexe, die zwischen unzähligen Touren wählen können. Aber keine Angst – nicht nur Gipfelstürmer kommen hier auf ihre Kosten. Auch Genusswanderer, die am liebsten gemütlich an Seeufern entlangwandern, Moore erkunden oder Kulturwanderungen lieben, finden tolle Wanderrouten. Und alle, die gern in die Berge gehen, aber vor allem gemütliche Halbtagestouren mögen.

Alpenrosen auf Bergwanderungen rund um Garmisch-Partenkirchen
Alpenrosen auf dem Wank

Hier nehme ich dich mit auf drei Bergwanderungen rund um Garmisch-Partenkirchen – echte Lieblingstouren –, die auch für Genusswanderer mit durchschnittlicher Kondition machbar sind. Rund vier Stunden bist du jeweils unterwegs – für jede der Wanderungen kannst du bequem vormittags aus München beispielsweise anreisen. Erlebnisreich sind sie außerdem. Ich bin sicher – auf jeder der drei Touren wird dir das Herz aufgehen und der Stress des Alltags bleibt im Tal zurück. 

Drei Bergwanderungen rund um Garmisch-Partenkirchen

Wanderung auf den Wank

Aussichtsberge mit Bergbahn straft mancher Bergfex mit Verachtung. Ein bisschen nachvollziehbar – die Gondeln befördert oft Besuchermassen nach oben. Manchmal ist die Bergbahn aber auch eine kleine Aufstiegshilfe für Wanderer, die nicht ganz so konditionsstark sind. Der Weg auf den Wank – der wohl schönste Garmischer Aussichtsberg – ist mit 900 Höhenmetern nichts für Anfänger.

Wer mit der Gondel zur Mittelstation schwebt, spart sich einige Höhenmeter und macht bis zum Gipfel trotzdem eine echte Bergtour. Eine tolle Kombination, wie ich finde. Der Weg von der Mittelstation über die Esterbergalm zum Gipfel ist rundum toll. Du bist auf idyllischen Wanderpfaden unterwegs, die nicht überlaufen sind. Auf dem Bergbauernhof Esterbergalm kannst du wunderbar einkehren und zum Finale gibt es Gipfelkino: der Rundumblick auf Ester-, Ammer-, Karwendel- und Wettersteingebirge. Herrlich!

Hier geht es zur ausführlichen Beschreibung der Bergwanderung. 

panoramatouren wank dav haus 1

Wanderung durch die Hölltalklamm

Es muss nicht immer eine Gipfeltour sein. Bergwandern geht auch anders. Zum Beispiel durch eine Klamm. Die Partnachklamm kennst du bestimmt – sie gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten rund um Garmisch-Partenkirchen und ist im Sommer wie im Winter gut besucht. Schließlich ist sie nur einen Spaziergang vom Parkplatz entfernt und für fast alle Urlauber machbar. 

Wanderung
Wanderung durch die Höllentalklamm

Weniger bekannt – aber ganz sicher nicht weniger schön – ist die Wanderung durch die Höllentalklamm bei Grainau. Diese musst du dir erstmal erwandern, indem du 300 Höhenmeter bergauf zum Eingang läufst. Und auch in der Klamm geht es stetig aufwärts. Kein Kinderspiel also, aber mit durchschnittlicher Kondition und gutem Schuhwerk auch keine allzu große Herausforderung. Dich erwartet auf dieser Bergwanderung rund um Garmisch-Partenkirchen ein wunderbares und ziemlich feuchtes Naturspektakel, das alle begeistert. Wenn du nach der Klammdurchquerung noch ein bisschen Kraft übrig hast, läufst du weiter bis zur Hölltalangerhütte und schnupperst Bergsteigeratmosphäre. Sie ist für Bergfexe Ausgangspunkt für die Besteigung der Zugspitze, Deutschlands höchstem Gipfel. 

Hier geht es zur ausführlichen Beschreibung der Bergwanderung. 

Wanderung auf den Jochberg

Der Aussichtsgipfel ist ein Lieblingsziel der Münchner. Also kein Geheimtipp. Das sollte dich nicht vom Aufstieg abhalten, denn der Blick vom Gipfel in 1565 m auf schroffe Alpenspitzen, auf Kochel- und Walchensee und andere Seen im Voralpenland ist grandios. Und oben kannst du dich auf ein Gipfelpicknick oder eine Hütteneinkehr freuen. 

Blick vom Jochberg auf den Walchensee und Karwendel
Blick vom Jochberg auf den Walchensee und Karwendel

Vielleicht kannst du dir ja einen Tag unter der Woche freinehmen oder startest am Wochenende möglichst früh oder recht spät, um ein bisschen mehr Ruhe beim Wandern zu genießen. Wenn du im Sommer unterwegs bist, kannst du nach der Tour im Walchensee baden, wo die Wanderung ausklingt. Besonders schön ist der Aufstieg aber auch im Herbst. 

Hier geht es zur ausführlichen Beschreibung der Bergwanderung.

2 Kommentare

  • Isabel
    30. August 2021 at 22:18

    Toller Beitrag und so schöne Routen. Die werden wir sehr bald nachlaufen mit der Family. Vielen Dank dafür!

    Antwort
    • Elke
      31. August 2021 at 7:19

      Freut mich, wenn ich dich inspirieren konnte, Isabel! Viel Spaß beim Nachwandern!
      Liebe Grüße
      Elke

      Antwort

Kommentieren (deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)

Cookie Consent mit Real Cookie Banner